Grundlagenwissen

Barf im Urlaub

von am 25. Mai 2018
Hund am Strand

Bald beginnt die Urlaubszeit und damit ergibt sich auch wieder die Frage, ob man einen Hund im Urlaub barfen kann und wenn ja, wie man das am besten umsetzt.

Wer ein Ferienhaus mit einem großen Gefrierschrank besucht und unterwegs Platz für eine große Kühltasche hat kann sich entspannt zurücklehnen. In dem Fall nimmt man einfach das benötigte Futter mit. Das dürfte allerdings eher die Ausnahme sein. Es ist in dem meisten Fällen aber auch gar …

weiterlesen

Grundlagenwissen

Der Energiebedarf des Hundes

von am 16. Mai 2018
Mops auf Waage

Der Energiebedarf eines Hundes ist von vielen Faktoren abhängig. Die Fütterung muss immer an den aktuellen Energiebedarf angepasst werden, ansonsten droht Über- oder Untergewicht.

Der Grundbedarf ist zunächst abhängig von Alter, Temperatur und Felllänge. Dieser Bedarf besteht immer, unabhängig von Bewegung und Aktivität. Junge Hunde im Wachstum verbrauchen mehr Energie als erwachsene Hunde. Hunde mit kurzem Fell benötigen im Winter mehr Energie als Hunde mit langem Fell. Im Sommer ist es umgekehrt, da Hunde mit …

weiterlesen

Grundlagenwissen | Ernährung

Schilddrüsenüberfunktion durch Barf?

von am 27. Februar 2018
Kehlkopf vom Rind

Fleisch und Gemüse, insbesondere wenn es aus Deutschland stammt, enthält wenig Jod, denn Deutschland ist bekannterweise Jodmangelgebiet. Insofern besteht beim Barfen ohne geeignete Zusätze die Gefahr einer Schilddrüsenunterfunktion. Aber in seltenen Fällen kann es bei ungeeigneter Zusammenstellung unfachgerecht zerlegter Futtermittel auch zu einer akuten oder chronischen Schilddrüsenüberfunktion kommen.…

weiterlesen

Grundlagenwissen | Ernährung

Blättermagen, eine stinkende Leckerei

von am 19. Februar 2018
Blättermagen

 

Der Blättermagen ist der dritte der vier Mägen der Wiederkäuer. Seinen Namen hat er von der blätterartigen Struktur seiner Innenwand, deren Faltungen der Vergrößerung der Oberfläche zur besseren Nährstoffaufnahme dienen. Ebenso wie Pansen (der erste Magen) wird er gern gefressen, sein Geruch wirkt auf sensible Nasen jedoch eher abschreckend. Dabei ist er sehr gesund und hat im Vergleich zu Pansen auch einige Vorteile.…

weiterlesen

Wir über uns | Grundlagenwissen

Gefahr durch rohes Fleisch?

von am 18. Januar 2018
Hund frisst Knochen

 

Forscher der Universität Utrecht fanden Keime in rohem Fleisch, die auch für Menschen gefährlich werden könnten. Dies wird zurzeit in der Presse verbreitet und in den sozialen Medien diskutiert. Doch diese Information ist weder neu noch erstaunlich oder gar besorgniserregend. Jedes rohe Lebensmittel einhält Keime, manche mehr – manche weniger. Lebensmittel mit potentiell hoher Keimbelastung werden in den meisten Haushalten täglich verarbeitet, sie werden durch Menschen nur, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nicht roh verzehrt.…

weiterlesen

Grundlagenwissen | Ernährung

Ernährungs-Mythen aufgedeckt: Barfen ist kompliziert

von am 28. Juni 2017
Kleiner Hund vor großem Fleischberg

 

Sicherlich ist Barfen aufwändiger als die Fütterung mit Fertigfutter und ein je nach Hund mehr oder weniger großes Platzangebot in der Gefriertruhe ist von Vorteil. Allerdings ist Barfen nicht so kompliziert wie manche Leute behaupten. Trotzdem kann man dabei vermeidbare Fehler machen und diese können dem Hund schaden. Ein ungeeignetes Fertigfutter kann das allerdings auch.…

weiterlesen