Ernährung

Allgemeine Mengenempfehlungen beim Barfen

von am 26. Juni 2016
Mops auf Waage

 

Generell rechnet man beim Barfen mit einer Futtermenge von 2% vom Körpergewicht. Das sind bei einem Hund von 10 kg also 200g Gesamtfuttermenge pro Tag. Diese Futtermenge sollte bei einem gesunden Hund zu 50-80% aus tierischen Bestandteilen und zu 20-50% aus pflanzlichen Bestandteilen bestehen. Die genaue Zusammensetzung ist abhängig von Alter, Ernährungszustand und Aktivität.…

weiterlesen

Ernährung

Kurkuma, ein wunderbares Gewürz

von am 22. Juni 2016
Kurkuma-Pulver

 

Kurkuma, Curcuma oder Gelbwurz ist das gelbe Pulver, das dem Currypulver seine Farbe verleiht. Es wird in Indien seit tausenden von Jahren als Würz- und Heilmittel verwendet. Es enthält den medizinisch wirksamen Bestandteil Kurkumin, der ein breitgefächertes Wirkungsspektrum hat.…

weiterlesen

Ernährung

Was kann ich alles vom Rind füttern?

von am
Rindfleisch

 

Artikel vom Rind stellen für die meisten Hunde die Hauptquelle tierischer Produkte dar. Doch welche Teile vom Rind sind als Hundefutter geeignet?

Prinzipiell kann vom Rind fast alles gefüttert werden. Rindfleisch ist für viele Hunde ein Basisfutter, viele Innereien vom Rind liefern hochwertige Nährstoffe und diverse Nebenerzeugnisse sind als Kauartikel sehr beliebt.…

weiterlesen

Hunde allgemein

Kennen Sie Assistenzhunde?

von am 20. Juni 2016

 

Blindenführhunde sind vielen Menschen ein Begriff. Aber wussten Sie, dass es Assistenzhunde für viele verschiedene Bereiche gibt? Es gibt Hunde, die Menschen bei der Bewältigung täglicher Aufgaben unterstützen, aber es gibt auch Hunde, die Krankheiten riechen können.

Vor Jahren beeindruckte mich ein Bericht über einen Hund, der Brustkrebs am Geruch feststellen konnte, und das in einem früheren Stadium als jedes medizinische Gerät.

In diesem interessanten Bericht geht es um einen Hund, der darauf trainiert

weiterlesen

Hunde allgemein

Humane Ausbildung

von am 15. Juni 2016

Humane Ausbildung beim Hund

Vielen Hundehaltern ist es nicht möglich, ihren Hund in alltäglichen Situationen zu beherrschen, schon der tägliche Gassigang wird zu einem Spießrutenlauf. Da wird gezerrt, Wild gehetzt, es werden Passanten belästigt, Jogger und Radfahrer verfolgt oder andere Hunde belästigt. Und, wenn der Hund freigelassen wird, kann man von Glück sprechen, wenn er nach dem zehnten Rufen endlich zurück kommt.

Fast alle Verhaltensauffälligkeiten des Hundes haben ihre eigentlichen Ursachen in häuslichen Bereichen:

Wildern…

weiterlesen

Ernährung

Hilfe, mein Hund frisst sein Futter nicht!

von am 14. Juni 2016

Viele Hunde reagieren auf ungewohntes Futter erst einmal mit Ablehnung. Wenn sie vorher mit Fertigfutter gefüttert wurden, welches häufig mit Geschmacksverstärkern unterschiedlicher Art angereichert ist, ist insbesondere rohes Fleisch zunächst eher uninteressant.

Helfe Sie ihrem Hund das neue Futter kennenzulernen. Oft reicht es, wenn man am Anfang ein bischen kochendes Wasser über das Fleisch gießt. Dadurch kommt der Eigengeschmack besser zur Geltung. Verstärkt wird dieser Effekt, wenn man das Fleisch kurz ankocht oder anbrät. Im …

weiterlesen

Gesundheit und Krankheit

Zahnstein beim Hund

von am 6. Juni 2016

Kann Barfen vor Zahnsteinbildung schützen?

Neigt ein Hund zur Bildung von Zahnstein, nützt es wenig, ihm die Zähne zu putzen, wenn er sich das überhaupt gefallen lässt. Auch eine Futterumstellung auf Barf wird nicht verhindern, dass sich die Beläge bilden. Bedingt kann eine Ernährungsumstellung des Hundes allerdings vor Zahnstein schützen. Besonders das Barfen ist hier zu nennen, da diese Ernährungsform auf natürliche Rohfütterung setzt. Getreide und Zuckerstoffe gehören nicht zu einer artgerechten Barf-Fütterung. Dadurch ist …

weiterlesen

Ernährung

Konservierungsstoffe

von am

Wenn Sie als Hundebesitzer einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe Ihres Hundefutters werfen, kann Ihnen schnell der Gedanke kommen, dass Sie ein halbes Studium der Lebensmittelchemie benötigen würden, um genau zu verstehen, was drin ist. Als Faustregel gilt: Je weiter hinten ein Zusatzstoff aufgelistet ist, in desto geringerem prozentualem Anteil ist er vorhanden.

Mittlerweile gibt es viele Diskussionen um das Thema Konservierungsstoffe – sowohl in menschlichen Lebensmitteln als auch beim Hundefutter. Doch was sind …

weiterlesen